US Classics

Klassische Wagen aus Amerika sind nicht einfach nur Autos für uns, denn jedes Einzelne erzählt seine ganz eigene Geschichte. Optisch spektakulär, manchmal sportlich und mit unverkennbarem Sound ist es kein Wunder, dass sich US Classic Cars immer größerer Beliebtheit erfreuen. Ob ein 1947er Chevy Fleetline Straßenkreuzer, ein über 500 PS starkes Rennmonster namens Daytona Cobra Coupé von 1964 und ganz besonders Mustang Fastbacks der ersten Serie - sie alle gehören zu unserer Leidenschaft und sind in unserer Werkstatt zu finden. 

Mustangs

Die erste Generation der klassischen Ford Mustangs ist schon seit längerer Zeit ein fester Bestandteil unserer Tätigkeiten. Speziell die schönen - wie auch praktischen und wertvollsten - Fastbacks sind hier zuhause. Die gute Teileversorgung und relativ kompakten Abmessungen machen diese Mustangs zum idealen Einstiegsklassiker. 

 Die selbsttragende Karosserie ist relativ leicht (ca. 1300 - 1400kg), zudem ist das ganze Auto recht "schrauberfreundlich". Diese Eigenschaft ändert sich leider mit den Modellen ab '69/'70. 

Wie bei fast allen älteren Fahrzeugen gibt es einige altersbedingte "konstruktive Macken", die jedoch mit heutigen technischen Möglichkeiten und Knowhow durchaus verbesserbar sind. Für Bremsen, Fahrwerk, Lenkung, Antrieb, Zündsysteme, Gemisch-aufbereitung und natürlich Motorleistungssteigerung haben wir eigene Lösungen entwickelt und sind somit der richtige Ansprechpartner für Mustang-Besitzer oder die, die es gerne werden wollen. 

 

Bildergalerie (von links nach rechts):

Sapphire Blue '66 Shelby Mustang GT 350 Klon , Highland Green '68 original 350 Shelby Mustang GT, Lime Green '67 Ford Mustang Fastback

 

 


Daytona Cobra Coupé

Dieses Projekt war das bisher aufwändigste in unserer Werkstatt. Ziel war es, dem nur 6 Mal gebauten WM-Sieger Coupé von 1965 möglichst nahe zu kommen. 

Dieses Unterfangen gelang uns in 5-jähriger Bauzeit unter Verwendung bester Original- und Performanceteile: Einzelradaufhängung, Gitterrohrrahmen, Aluminiumaggregate und -teile machen dieses Unikat zur perfekten Rennmaschine. Der gestrokte Ford Windsor Smallblock mit über 500 PS hat hierbei leichtes Spiel mit dem gerade einmal 1000 kg Leichtgewicht - das ergibt ein Leistungsgewicht von gerade einmal 2 kg pro PS.

Cobra

Cobra 289 FIA  Viking Blue Metallic

Diese Cobra von 1967 ist die begehrteste Variante des Cobra Roadsters für Kenner der Materie. Hier steht die Kombination des überlegenen "427er Schraubenfeder-Fahrwerks" mit der handlicheren und schmaleren 289er Aluminium Karosserie im Fokus. Das original Alu-Hardtop mit dem großen "Aston Filler" Tankdeckel im Dach runden den authentischen Auftritt dieses Wagens ab. Die vielen Details des original "Viking Blue Metallic" lackierten Roadsters weisen ihn als die homologierte Rennvariante der legendären Cobra aus. Die acht Ansaugtrichter und der tief bassig tönende Seitenauspuff des Ford Smallblocks lassen keine Zweifel aufkommen, dass dieser Wagen für die Rennstrecke gemacht ist.

 

Bildergalerie: Bilder 1-6 Cobra 289 FIA in Viking Blue Metallic


Corvette

1965 Corvette Stingray 360 PS

Diese Schönheit kam Anfang 2017 als großes Restaurierprojekt auf unseren Hof. Mit viel Liebe und Aufwand wurde sie komplett restauriert, 2019 bekam sie dann ihren neuen aber originalgetreuen Lack und erstrahlte wieder in ihrer vollen Pracht. Der mächtige Smallblock V8 ist der stärkste in seiner Ausbaustufe, welcher die Corvette zu einem heiß begehrtem Sammlerstück macht. Bei Interesse besuchen Sie unsere For Sale Kategorie für weitere Informationen, denn dieser elegante US Sportwagen steht zum Verkauf.

Pontiac

Die Musclecar Legende: Der Pontiac GTO

Muscle Car bedeutete einen möglichst großen Motor in ein Mid Sized Car zu packen. Dieses 335 PS Monster bezieht seine Pferde aus einem 400er Pontiac V8 Big Block. Darfs noch ein bisschen größer sein? Oben wird gerade der neue 455 Stroker mit ca 500 PS vorbereitet, in den Motorraum zu setzen, jetzt 7,5 l Hubraum. Denn frei nach dem amerikanischen Motto: nichts ist besser als Hubraum, als noch mehr Hubraum. GTO steht für „Gran Turismo Omologato“, der anfänglich eine leistungsstarke Variante des Pontiac Tempest Le Mans war. Ein Jahr später wurde der GTO ein eigenständiges Modell, das auf Grund seiner Fahrleistung von 200 km/h Höchstgeschwindigkeit und seines damaligen günstigen Preises zu den beliebtesten Muscle Cars zählte. Auch heute noch ist gerade dieser 1967er GTO ein sehr begehrtes Modell bei Sammlern. 

Chevrolet

Wir haben noch zwei Chevy Projekte von 1947, die für uns in etwa die Baujahresgrenze ausmacht, in der unsere Kernkompetenz liegt. Der wunderschöne gelbe Aerosedan zeigt, wie prächtig diese noch sehr unfertigen Oldies einmal aussehen könnten - viel Arbeit und Liebe zum Detail ist hier eine Vorraussetzung. Haben Sie vielleicht Interesse an diesen American Beauties? Schauen Sie in unserer For Sale Kategorie vorbei für mehr Informationen.

 

Bildergalerie: Bilder 1-4 Sunflower Yellow '47 Chevy Aerosedan, Bilder 5-6  '47 Chevy Delivery, Bilder 7-8 '47 Chevy Aerosedan